"T.A.R. in the woods" © Rainer Prohaska
 






T.A.R.
A Temporary Autonomous Region
Klima Biennale Wien


ESISTENZA INTEGRALE
Künstler:innen im Aufbruch
Bildraum Studio




Intro
 
In den aktuellen Debatten über die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft wird in allen Bereichen nachhaltiges und soziales Engagement gefordert. Die Initiator:innen des FUTURAMA°LAB möchten auf die Dringlichkeit hinweisen, dieses Engagement besonders in den Bereichen Kunst und Kultur zu forcieren, um das hier vorhandene Potenzial zu fördern und zu nutzen.
 
 
Die Freiheit der Kunst als Chance
 
Künstler:innen eignen sich, oft notgedrungen, Fähigkeiten an, vermeintlich utopische Lebens- modelle zu erproben, alternative Ressourcen zu nutzen und kreative Lösungen für scheinbar un- lösbare Probleme zu finden. Dieses Potential wird als „künstlerische Forschung“ bezeichnet und wird mittlerweile von der Wissenschaft ernst genommen und intensiv genutzt. Künstlerisches Wirken spielt eine wichtige Rolle, um festgefahrene Systeme zu verändern und hat weiters einen positiven Einfluss auf die Qualität der Bildung in unserer Gesellschaft.
 

 
ART & SCIENCE – Die zwei Säulen des FUTURAMA°LAB
 
Die Intention des FUTURAMA°LAB ist die Förderung, Entwicklung und Vermittlung künstlerischen Schaffens mit Fokus auf Nachhaltigkeit und ökologischen Wandel in der Gesellschaft. Für diese Schaffensprozesse spielt wissenschaftliche Reflexion durch Forschungsinstitutionen eine wich- tige Rolle. Durch die Verbindung von künstlerischen Mitteln und wissenschaftlichen Erkennt- nissen sowie einer langjährigen Erfahrung (seit 1999) bietet das FUTURAMA°LAB einzigartige Perspektiven auf die Themen Kunst und Nachhaltigkeit.
 
Im Zentrum steht die Unterstützung bei der Produktion realer Kunstwerke, welche sowohl in Bezug auf den künstlerischen Inhalt als auch auf die Produktion von ökologisch, nach- haltiger und sozialer Relevanz sind.
 
 
Nachhaltige Schwerpunkte & Inhalte
 
• ENERGIE: Progressive Methoden des Energiesparens . Kraftwerke in Form von ästhetischen Objekten . Experimentelle und abstrakte Formen der Energieproduktion ...
 
• ARBEIT: Neue Formen der Arbeit im Kontext von Verän- derungen in Wirtschaft und Konsum . Basale Tätigkeit als ästhetischer und performativer Akt . Körperliche Arbeit als physikalische Größe ...
 
• MOBILITÄT: Öffentlicher bzw. kombinierter Verkehr . Alternative und spielerische Formen von Mobilität, Transport und Logistik . Individuelle und nachhaltige Fortbewegungsmethoden der Zukunft ...
 
• URBANITÄT: Modulare und temporäre architektonische Interventionen . Re-gentrifizierte, analoge und renaturierte Stadtteile . Experimentelle und utopische Wohnkonzepte ...
 
• KONSUM: Reduktion von Konsum und seiner Auswirkungen auf Arbeit, Wirtschaft, Umwelt . Wiederverwendung und Recycling von Materialien . Zeitgenössische Kreislauf- wirtschaft und ihre Rolle in ökonomischen Strukturen ...
 
 
Nachhaltige Produktionsbedingungen
 
• Umweltfreundliche Logistik
 
• Kreislaufwirtschaft
 
• Gerechte Entlohnung und faire Arbeitsbedingungen
THE FUTURE OF FUTURAMA LAB
 
Unser Ziel ist es, das FUTURAMA°LAB als einen "Major Player" bei der Realisierung von in- ternational ausgerichteten Kunstprojekten im ökologischen und sozialen Kontext zu positionieren. Dabei steht eine exzellente nachhaltige Qualität der Arbeiten sowohl auf inhaltlicher als auch auf produktions- technischer Ebene im Vordergrund.
 
Hierfür wichtige nächste Schritte sind die Erweiterung des Teams um künstleri- sche, organisatorische und wissenschaft- liche Fachkräfte, die Intensivierung von Kooperationen, Arbeitsaufträgen und Öf- fentlichkeitsarbeit auf internationaler und nationaler Ebene.
 
Weiters wird gerade ein universitärer „Research Cluster“ gegründet, der mit der Ausarbeitung von Forschungsgegenständen betraut ist, um die Qualität der umgesetz- ten künstlerischen Formate besser untersuchen zu können.
 
In diesen Zusammenhängen sollen neue In- vestor:innen für die Vorhaben des FUTURAMA°LAB gewonnen und verstärkt um Förderungen aus den Bereichen Kunst, Wissenschaft und Forschung angesucht werden.
 
 
Über Möglichkeiten, wie das LAB finanziell und organisatorisch unterstützen werden kann, informieren wir Sie gerne!
 
 
Pictures Of Practical Examples
 
  
 
  
 
  
 
  




DIDAKTIK, FORSCHUNG UND KÜNSTLERISCHE PRAXIS IN WECHSELWIRKUNG
Eine Kooperation mit der A...kademie der bildenden Künste Wien

 
Forschungs- und Wissenscluster: NACHHALTIGKEIT IN DER KUNST
Der Cluster ist eine universitäre, interdisziplinäre Schnittstelle, die institutsunabhängig mit künstlerischen als auch wissenschaftlichen Aufgaben betraut ist, um die Zusammenarbeit von Kunst, Lehre und Forschung zu verbessern.
 
Lehrveranstaltung: SUSTAINABILITY - WHAT’S THE POINT OF ART?
Vorlesungen und Workshopreihe über den Einfluss von Kunst im Zeitalter des ökologischen Wandels mit beglei- tenden praktischen Experimenten für die Student:innen an der Akademie.
 
Interdisziplinäres Forschungsprojekt: PLAY! POOOL . THE ART OF RE-USING
Die Reduktion des Konsums von Materialien für die Her- stellung von Kunstwerken und für den laufenden Kunst- betrieb ist eine wichtige Voraussetzung und ein Vorbild für die Schaffung eines nachhaltigen Lebensumfelds.
Die ständige Wiederverwendung von Materialien aus dem FUTURAMA-POOOL versteht sich sowohl als ein künstlerisches als auch ein ökologisches Konzept, das weder Abfall produziert noch Konsumdenken fördert.




Künstler:innen des FUTURAMA°LAB
Kilian Jörg
Hanna Priemetzhofer
Sabrina Rosina
Rainer Prohaska
 
Wissenschaftler:innen des FUTURAMA°LAB
Kilian Jörg
Sabrina Rosina
 
Mitarbeiter:innen im FUTURAMA°LAB
Julia Gaisbacher
Maria Ujcik
 
Künstlerische Leitung FUTURAMA°LAB
Rainer Prohaska
 
Präsidium des FUTURAMA°LAB
Rainer Prohaska . Präsident
Benjamin Klug . Vizepräsident




FUTURAMA°LAB
Art & Science for Ecological Transformations
 


Austria / Central Europe
Administration & Artistic Direction
 
Rögergasse 1A
1100 Wien
Austria
 
futuramalaboratory[at]gmail.com
+43 650 6000 776
Represented by Rainer Prohaska
 
LEGAL FORM:
Gemeinnütziger Verein
ZVR-Zahl / Registration:
No. 1510011919
 
 
Switzerland / Western Europe
International Issues & Artistic Direction
 
Ziegelmattstrasse 1
4500 Solothurn
Switzerland
 
futuramalaboratory[at]gmail.com
Represented by Hermann Vompp
 
 
 
Poland / North & Eastern Europe
PR & International Issues
 
Ul. Pomorska 11
60-619 Poznan
Poland
 
przemoj[at]zero2.pl
+48 601 91 48 22
Represented by Przemyslaw Jasielski